Unser Team

Michael Schmorenz

Der "alte" Mann in Rumänien hat vor 20 Jahren das Projekt gegründet und ist noch immer in Cotmenita dabei, verwaltet alles und sorgt dafür, das alles läuft.

Jokey

Jokey ist schon lang im Projekt und betreut seit einiger Zeit "Jokey's Streunerwelt" auf Facebook und ist mittlerweile auch auf Instagram aktiv unter "Jokey's Streunerfreunde". Er ist meist ein netter Kerl, aber ab und zu auch mal recht launisch.

Sylvia Körber-Maaßen (1. Vorsitzende)

Ein fröhliches "Moin" an alle Streunerliebhaber. Ich heiße Sylvia und lebe mit meinem Mann Markus, 3 rumänischen Streunern aus Michael's Shelter, Schafen, Hühnern und Enten da, wo andere Urlaub machen: Im schönen Ostfriesland! 2010 zog mein erstes Streunerlein bei mir ein. Es dauerte nicht lange, da waren es dann drei. Durch die gute Betreuung und den regelmäßigen Kontakt mit dem Team der Streunerhilfe wurde in mir das Bedürfnis geweckt, diese großartige Arbeit für die Hunde auch unterstüzen zu wollen. So kam ich 2014 ins Team der Streunerhilfe. Meine Tätigkeit erstreckte sich über alle Aufgabenbeeiche der Tierschutzarbeit im Verein. Nach einer Pause der aktiven Zeit bin ich nun seit August 2022 als Vorstand wieder im Verein aktiv. Ich lernte bei einigen Besuchen in Rumänien Michael und Sandra auch persönlich kennen. Die Shelterarbeit in Rumänien hat mich sehr beeindruckt, und mir noch einmal mehr die Wichtigkeit der Unterstützung für die Fellnasen aufgezeigt.

Birgit Astor (2. Vorsitzende)

Hallo, ich heiße Birgit Astor, lebe in der Eifel mit meinen z.Z. 8 Hunden, 4 Schafen und einem Schwein glücklich und zufrieden. Ich betreibe eine Hundepension und biete Pflegestellen an, insbesondere für Angsthunde, sowie traumatisierte und beeinträchtige Fellnasen. Auch berate und betreue ich die Pflegestellen und gebe gerne Hilfestellung bei Problemen mit den Hunden. Wir können viel von den Streunern lernen. Wie sie im Rudel miteinander umgehen... individuell, natürlich, souverän, fair, und sie geben mir unendlich viel Power wieder, um weiterzumachen für die armen Seelen, die da auf ihre Chance warten ❤️

Petra Schwenk (Schatzmeister)

Hey Ihr lieben Hundeverrückten, mein Name ist Pet - ohne „ra“, damit wir gleich wissen, welche der Petra‘s hier gemeint ist. Seit der letzten Mitgliederversammlung bin ich die neue Schatzmeisterin. Mein Alter lasse ich jetzt mal weg - das schwankt einfach zu dolle. Ich bin die stolze Mama von Laura Schwenk und Muddi von Anushy, alias Nushy, die seit 2018 mein Leben bereichert und einfach noch ein Stück lustiger macht. Wir lernen viel von einander. Mit meiner Schwester Martina Hettinger besuchte ich vor ein paar Jahren Michael in Rumänien. Der Urlaub, der den größten Eindruck und den Wunsch zu helfen hinterlassen hat. Die Fellnasen haben es verdient, dass sich um sie gekümmert wird und Michael, Sandra und Jörg haben es verdient, dass man sie bei dieser Aufgabe unterstützt! Ein Projekt mit viel Herzblut, Verstand und einem mega Team! Durch meine Arbeit und als allein erziehende Hundemuddi kann ich leider nicht bei Vermittlungen helfen. Aber hej - es gibt ja noch viele Sachen, wie Spendenaktionen, Tasso An- und Ummeldungen für Eure Hunde, Anzeigen schalten usw. Wenn jeder immer ein bisschen was macht, wird die Welt auch immer ein bisschen besser!

Sandra

Sandra ist die neue alte im Team, war schon mal im Projekt tätig. Aus privaten Gründen ging sie damals aus Rumänien weg, aber Vergangenheit ist Vergangenheit. Einiges hat Stritzi in seinem Brief an Jokey erklärt. Befassen wir uns mit der Gegenwart, Sandra ist unsere Abgehärtetste im Team, immer barfuß unterwegs, egal ob im Sommer oder Winter, egal ob Schnee, Matsch, Regen oder Sonnenschein. Keine Arbeit ist zu viel, alles was gemacht werden muss, wird gemacht. Es macht ihr Spaß und laut ihrer eigenen Aussage hat sie den schönsten Job der Welt. Klar beinhaltet das eine Menge Arbeit, die nicht nur aus Fotos machen, Welpen bespassen oder sich mit unseren Langzeitinsassen befassen, damit diese etwas zutraulicher werden, besteht. Die meiste Arbeit beinhaltet wirklich das Sch… wegmachen, reinigen der Gehege, aber halt auch Futterversorgung, sich kümmern um Kranke und werdende Mütter, mittlerweile auch einiges an administrativen Sachen um Michael etwas zu entlasten. Aber es wird auch viel Zusätzliches gemacht in der Zeit, die noch übrigbleibt. Zum Beispiel Leinen oder Geschirrtraining für die Welpen um ihnen die Angst zu nehmen, wenn es soweit ist ihre Reise in deren neues Zuhause anzutreten. Es sind viele Aufgaben und Arbeit die geleistet werden muss und sie verrichtet diese mit viel Engagement und Freude. Ihre eigenen Worte zu ihrer Arbeit sind: „Das hier vor Ort ist für mich keine Arbeit, ich kann sagen ich lebe meinen Traum " Mehr Worte bedarf es nicht.

Jörg

Jörg ist die andere Hälfte unseres neuen Teams, die Aufgaben sind die Gleichen wie bei Sandra auch. Natürlich kommen bei ihm noch handwerkliche Tätigkeiten dazu, wie zum Beispiel Fliesen legen in den Quarantänestationen, Instandhaltung oder Instandsetzen der Gehege, Zäune, oder was sonst noch alles so anfällt. Natürlich ist die Bespassung unserer 4-Beiner und Betreuung unserer wartenden Adoptanten, mit allen Fragen und deren Vorfreude, für Beide auch eine schöne Aufgabe, die sie beide gerne erledigen. Fotos und Videos von unseren Hunden machen beide um uns mit aktuellem Material von den Hunden zu versorgen. Irgendwann mal vor nicht all zu langer Zeit wollte er keinen Hund im Haus haben, aber das hat sich grundlegend geändert, mittlerweile ist er froh und glücklich wie es jetzt ist. Es scheint als habe er seine Lebensaufgabe in Rumänien gefunden.

Ingrid Rickers

Hallo, liebe Streunerfreunde, mein Name ist Ingrid und ich gehöre - mit einer kleinen Unterbrechung - seit 2013 zum Team der Streunerhilfe/Streunerfreunde e.V. In 2004 adoptierte ich meinen ersten Auslandshund von unserem Streunervater Michael Schmorenz. Dadurch erfuhr ich überhaupt erst von dem Leid der Straßenhunde in Rumänien und vielen anderen Ländern und beschloß, zu helfen. Ich begann mit Vor-und-Nachkontrollen (auch für andere Vereine) und adoptierte in 2009 und 2014 zwei weitere Streunermädels aus Michaels Projekt. In 2013 wurde ich aktives Mitglied des Vereins und bin stolz darauf, Michaels großartiges Projekt zusammen mit einem engagierten Team unterstützen zu können. Mein Aufgabenbereich ist vorrangig die Vermittlungsarbeit verbunden mit der Betreuung der Adoptanten sowie Aktualisierung und Betreuung unserer Vermittlungsgruppe bei Facebook : "Vermittlungshunde der Streunerfreunde e.V." Mit Michael, Sandra und Jörg in Rumänien arbeiten wir eng zusammen, sodass wir jedem Interessenten zu jedem unserer Hunde jederzeit aktuelle Infos geben können. Darum schaut bitte auf unsere HP oder bei FB, wenn Ihr auf der Suche nach einer Fellnase seid. Wir helfen gerne, den passenden Hund zu finden und Ihr helft mit einer Adoption gleich 2 Hunden. Dem Einen, der bei Euch ein Zuhause bekommt, und einem Anderen, der durch den frei gewordenen Platz aufgenommen werden kann. 🐾💕 Jeder Hund sollte in seinem Leben die Chance bekommen, seinen Pfotenabdruck im Herzen eines Menschen zu hinterlassen. 🐾💕

Patrizia Meder

Ein großes Hallöchen an alle Tierfreunde da draußen. Mein Name ist Patrizia, ich bin 25 Jahre alt und seit Juni 2020 als aktive Vermittlerin bei der Streunerhilfe e.V. tätig. Im Dezember sind wir durch Zufall auf unsere Hündin Malu (ehem. Monjee) und somit die Streunerhilfe aufmerksam geworden. Wir waren sofort begeistert. Durch die Freundlichkeit, Ehrlichkeit und Offenherzigkeit, welche uns sofort entgegengebracht wurde, waren wir uns sicher, dass wir einen Hund der Streunerhilfe adoptieren möchten. Und kurze Zeit später war unser kleines Mädchen auch schon bei uns. Durch den nun bestehenden Kontakt und als unglaublicher Tierfreund war für mich sofort klar, dass dies die perfekte Möglichkeit ist, etwas Gutes zu tun, nachdem ich meine Tochter bekommen habe. Hier geht es vor Allem um das Wohl der Tiere! Das ist mir wichtig.

Joleen Frahm

Hallööööööchen liebe Fellfreunde, mein Name ist Joleen, ich bin 27 Jahre alt und komme aus einem Vorort von Berlin. Im Oktober 2021 fanden wir bei den Streunerfreunden unseren Seelenhund Jasko, der unsere Familie unheimlich bereichert. Seit Januar 2022 bin ich nun Teil eines tollen Teams und helfe bei der Vermittlung der Fellnasen. Es macht mich sehr glücklich nun auch anderen Menschen die Dankbarkeit und Liebe eines Hundes vermitteln und näherbringen zu dürfen. Natürlich stehe ich auch nach der Vermittlung den Adoptanten mit Rat und Tat zur Seite.

Marc Meininger

Hallo Streunerfreunde und alle die es werden wollen, Ich bin Marc und seit 2 Jahren mit meiner Freundin Selina (die auch hier dabei ist) stolzer Streunerfreunde Papa. Seit einem halben Jahr bin ich jetzt auch aktiv dabei. Meine Freundin Selina und ich kümmern uns um die Organisation und Planung der Nachkontrollen unserer Hunde. Dabei werden nach einiger Zeit die Adoptanten erneut angeschrieben und es wird ein Besuch vereinbart. Hierfür haben wir unseren Nachkontrollbogen, den wir wie eine Checkliste abarbeiten und uns den vermittelten Hund ansehen in seinem neuen Heim. Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick über unsere / meine Arbeit geben. Und jetzt sucht euch einen unserer bezaubernde Hunde aus und schenkt ihm ein wundervolles Leben. „Ein Hund weiß nicht, wie man Liebe schreibt, aber er weiß, wie man sie täglich zeigt.“

Selina Jankowski

Hallöchen an alle Hundeliebhaber, mein Name ist Selina und das erste mal aufmerksam auf die Streunerfreunde wurde ich gemeinsam mit meinem Freund Marc im Jahr 2020. Wir waren auf der Suche nach einem treuen Begleiter in unserem Leben. Schnell haben wir uns in Wesley (heute Milo) verliebt. Auch nach der Adoption von unserem Liebling, verfolgte ich die Arbeit der Streunerfreunde weiter, versuchte durch Spenden zu helfen und zu unterstützen. Ich war so begeistert von all den tollen Aktionen der Streunerfreunde, aber auch von der tollen Arbeit die in Rumänien geleistet wird. Somit entschied ich mich gemeinsam mit meinem Freund Marc im April 2022 auch ein Teil des Teams zu werden. Seither kümmere ich mich um die Organisation und Nachhaltung der Nachkontrollen bei den Adoptanten. Vielleicht verschenkst auch du dein Herz an eine unserer Fellnasen.

Anne Koppelt

Hallöchen, ich bin Anne und das links im Bild ist Mira. Mira kam im August 2020 von der Streunerhilfe zu mir und ist aus meinem Leben nicht mehr weg zu denken. Trotzdem war es zu Beginn eine Mammutaufgabe, einen Tierschutzhund an ein Leben in der Großstadt zu gewöhnen. Bei all den Herausforderungen und den Zweifeln war die Streunerhilfe für uns da. Ich habe mich mit meinen Bedenken so gut aufgehoben und nie verurteilt gefühlt. Ich wusste immer, wenn ich ausreichend Zeit habe, werde ich den Verein ehrenamtlich unterstützen. Seit Februar 2022 bin ich nun dabei und arbeite als Vermittlerin im Verein. Auch hinter den Kulissen unterstütze ich bei den Vorstellungstexten, bei der Betreuung der Social Media Kanälen und vereinsinterner Organisation.

Petra Brors

Petra gehört auch schon über 10 Jahre zu unserem Team und ist auch gar nicht mehr wegzudenken. Aufgrund mehrerer schwerer Erkrankungen hat sie sich aus den Anfragen und Vermittlungen zurückgezogen, kümmert sich jetzt um alle unsere Inseratseiten sowie um die Datenbank unserer Vorkontrollen. Wir sind froh und dankbar so eine engagierte Tierschützerin unter uns zu haben, für sie stehen die Tiere immer an allererster Stelle, egal wie es ihr gerade selbst geht.

Fortsetzung folgt...

Es geht bald weiter, wir sind noch mehr :-)
„Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.“
Sachspenden Wunschzettel Amazon Logo