Tofu

Kastriert
Geburtstag ca. 10.02.2012
Größe Mittel
Geschlecht Hündin
Aufnahme 17.10.2020
Deutschland

Vermittlungshilfe für den Tierschutzverein Aschaffenburg

Alter: geboren 02.2012
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Mischling

Verträglichkeit mit Artgenossen: bedingt
Vermittlung zu Kindern: noch nicht bekannt

 

Tofu haben wir von einem anderen Tierschutzverein übernommen. Bei diesem war sie eine kleine Ladenhüterin, sprich sie war schon lange dort. Zuvor ist sie durch mehrere Hände gegangen. Ursprünglich kommt sie aus Rumänien.

Tofu hat aufgrund mehrerer Beißvorfälle mit Hunden und Menschen behördliche Auflagen und ist als gefährlich eingestuft. Hier im Tierheim hat sich aber schnell gezeigt, wie es wohl dazu kam.

Die kleine Mischlingshündin ist nämlich sehr besorgt. Vieles macht ihr Angst oder bereitet ihr zumindest Sorgen. Fremde Menschen, die sich ihr unbedarft oder zu forsch nähern, Hunde die sich ihr ungefragt näher. Alles wird als potenzielle Bedrohung angesehen. Wo andere Hunde sich ihrem Schicksal ergeben und vieles über sich ergehen lassen, setzt Tofu lieber klare Grenzen.

Glücklicherweise ist Tofu sehr bindungsbereit. Nach anfänglicher Unsicherheit hat sie sich überraschend schnell ihren Pflegern angeschlossen. Zudem ist sie ein echter Menschenkenner. Sie weiß genau, wer ihre Sorgen sieht und sie davor schützen kann. Dann nimmt sie sich gerne zurück und lässt ihren Menschen sich mit den Problemen rumschlagen. Hier ist es wichtig, dass der Mensch sie auch wirklich vor den Dingen, die Tofu als Gefahr sieht schützt.

Für die Meisten ist es nicht schlimm, wenn jemand Fremdes zu nah kommt oder einen Hund anspricht. Viele Hunde können das tragen. Tofu eben nicht. Darauf muss eingegangen werden, wenn man der Hündin ein sicheres Umfeld bieten möchte, indem sie sich wohl fühlen kann.

Bei uns ist Tofu täglich in der großen Gruppe mit den verschiedensten Hunden zusammen. Sie ist dort eins der kleineren Lichtchen. Meistens bleibt sie erstmal in der zweiten Reihe und schaut sich alles von dort aus an. Kommt es zwischen den anderen Hunden zu einer Auseinandersetzung, krempelt Tofu die Ärmel hoch und möchte mitmischen.

Aufgrund ihrer Auflagen hat sie außerhalb von Privatgeländen dauerhafte Maulkorb- und Leinenpflicht, daran ist Tofu jedoch gut gewöhnt. Wir als Tierheim empfehlen sowieso Tofu mit Maulkorb zu führen. Die neuen Besitzer sind in der Verpflichtung mit Tofu einen Wesenstest zu absolvieren. Das Tierheim steht den neuen Besitzern hier gerne beratend zur Seite und hilft bei den Vorbereitungen auf den Test.

Anfragen für das Mädel leiten wir selbstverständlich an den TSV Aschaffenburg weiter.

Vielen lieben Dank für Euer Interesse.

Interesse an Tofu? Nehmen Sie Kontakt auf!
Zur Übersicht

Vermittlungsregeln

Zum Schutz der Hunde und auch zur Sicherheit der neuen Besitzer gelten für die Vermittlung unserer Hunde die folgenden Regeln.

Zu den Vermittlungsregeln
Sachspenden Wunschzettel Amazon Logo