Gomer

Geburtstag ca. 02.03.2017
Größe Mittel
Geschlecht Rüde
Aufnahme 04.04.2017
Rumänien

Update 09/2020

Da Gomer nun eine geraume Zeit nicht mehr im Gehege ist, sind einige Bemerkungen mehr zu ihm möglich. Er ist ein freundlicher Hund, fremden Menschen gegenüber aber erstmal mißtrauisch. Er braucht Zeit, andere kennen zu lernen. Er reagiert aber niemals aggressiv auf Fremde. Er ist neugierig und schaut erstmal, anfassen ist aber nicht.

Mit meinen vielen Hunden hier und auch mit denen von meinen Mitarbietern gibt es keinerlei Probleme, er kommt mit allen gut klar. Das Leben im Haus akzeptiert er, ist sauber und macht nichts kaputt. An den Fernseher hat er sich mittlerweile gewöhnt, nur darf er nicht zu laut sein. Bellt ein Hund im TV, kann es sein, das er mitbellt. Zumindest schaut er interessiert hin.

Gomer ist recht schreckhaft, daher ist an  Freilauf beim Gassi über Wochen, wenn nicht Monate nicht zu denken. Mit einer langen Schleppleine jedoch kann ihm sicher eine gewisse Freiheit gegönnt werden. Das Geschirr sollte ihm erstmal nicht ausgezogen werden, bis er sich daran gewöhnt hat, das er mal mit, mal ohne herumlaufen kann.

Gomer hat recht oft im Gehege Prügel von den anderen Hunden bezogen, daher ist er fast am ganzen Körper mit kleineren Narben übersät, die aber so nicht auffallen, nur wenn man ihn streichelt, bleibt man immer wieder an einer hängen. Alles ist aber gut verheilt und bedarf keiner weiteren Behandlung.

Er ist ein wirklich liebenswerter junger Mann, der einem seine Liebe, die er nur zu gern verschenken möchte, gern und ausgiebig zeigt.

Historie:

Eine Freundin aus Curtea de Arges bat um Hilfe, es würden 8 Welpen auf einem verwahrlosten Grundstück mitten in der Stadt leben, umgeben von Müll und Unrat jeder Art. Wir holten die Kleinen zu uns. Auch die Mama wollten wir mitnehmen, hatten aber keine Chance, sie einzufangen.

Alle wurden nach einiger Zeit krank, bekamen Durchfall, auch blutig. 6 von ihnen wurden wieder gesund, 2 aber schafften es trotz aller Mühen nicht.

Sie sind sehr freundliche kleine Kerle, lieb und verspielt. Sie haben viel Vertrauen zum Menschen, zeigen keine oder kaum Ängste. Untereinander sind sie unauffällig, es gibt kaum Streitereien.

Update Juni 2018:
Auch der wunderschöne und absolut freundliche Gomer hatte bisher noch nie eine Anfrage. Er ist sehr menschenbezogen und im Vergleich zu seinen Geschwistern Georina und Gaddy der „Stürmischere“. Er freut sich sehr, wenn man zu ihm ins Gehege kommt, springt dann schon auch mal an einem hoch um seine Freude zum Ausdruck zu bringen. Aber trotzdem immer noch mit Bedacht und nicht zu überschwenglich.

Gomer ist auch mit den anderen Hunden im Gehege unauffällig, versteht sich mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen und kann dadurch auch jederzeit als Zweithund vermittelt werden.

Wir verstehen nicht, weshalb er bisher immer übersehen wurde und wünschen ihm so sehr, dass er nun endlich mal Glück hat und endlich ein eigenes Zuhause bekommt. Er wird es mit ganz viel Liebe und Freude danken.

Update 05/2020:

Gomer hat sich schon ein wenig zum letzten Update verändert. Er hat begonnen, sich vom Menschen zurück zu ziehen, nicht aber so, das er nun unnahbar wäre. Mit ein wenig Geduld und Liebe würde er sicherlich wieder vergessen, das ihn bisher niemand wollte.

Im Gehege beginnt er, den Chef zu spielen. Ist ja auch irgendwie sein Recht, er ist lang genug hier. Man kann ihn aber auch gut zur Ordnung rufen, er hört einigermaßen auf seinen Namen. Hätten wir hier mehr Zeit für einzelne Hunde und uns mehr um ihn kümmern können, dann würde er sicher wieder aufblühen und zeigen, was für ein toller Kerl er eigentlich ist.

Vielleicht findet sich nun endlich jemand, der ihm eine schöne, neue Welt aufzeigen möchte?

Interesse an Gomer? Nehmen Sie Kontakt auf!
Zur Übersicht

Vermittlungsregeln

Zum Schutz der Hunde und auch zur Sicherheit der neuen Besitzer gelten für die Vermittlung unserer Hunde die folgenden Regeln.

Zu den Vermittlungsregeln
Sachspenden Wunschzettel Amazon Logo